Pflaumen Smoothie mit Pflaumen Balsam Star

Pflaumen Smoothie mit Pflaumen Balsam Star

Hallo ihr Lieben,

es ist offiziell, spätestens wenn wir im Supermarkt zwischen den verschiedenen Arten an Pflaumen wählen können, wissen wir, der Sommer ist vorbei….

Auch wenn ich ein absolutes Sommerkind bin, gibt es jetzt grade essenstechnisch Lebensmittel auf die ich mich freue…. Pflaumen zum Beispiel. Und auf Zwetschgen, Mirabellen oder wie sie alle heißen. Ich mag sie alle…. 😉
Und da mir in meiner Smoothiesammlung noch einer mit Pflaumen fehlt, dachte ich mir, heute gibt’s einen #pflaumensmoothie.

Den Pflaumensmoothie habe ich mit unserem Pflaumen Balsam Star verfeinert und ich finde dadurch bekommt der Smoothie noch so ein richtig fruchtiges Finish. Durch die enthaltene Milch finde ich, fehlt dem Smoothie an „Tiefe“ und das gleicht der Essig wunderbar aus. Man merkt leicht die Säure und das kribbeln auf der Zunge.
Und wenn ihr mir schon länger folgt, wisst ihr, dass ich meine Smoothies gerne mit einem Schuss Essig abrunde. Die Zeiten in dem Essig nur in den Salat kommt, sind definitiv vorbei und das finde ich persönlich auch gut so. Wir benutzen Essig auch schon mal als Würze in Saucen, als Erfrischung im Sommer oder als Detox Kur im Frühjahr. Probiert es doch mal aus….
Tipp: Eine Bratensauce mit unserem Dattel Balsam Star verfeinert…. göttlich.

Aber genug davon, hier kommt einmal das Rezept für den Pflaumensmoothie:

Zutaten für Glas 200ml:

100g Pflaumen oder Zwetschgen
100ml Mandelmilch
1 Dattel
3 EL Pflaumen Balsam Star
1/2 TL Zimt
5 Nelken
1 TL Kurkuma
1 TL Anis

Zubereitung:

Alle Zutaten in einen Mixer geben und  solange mixen bis eine glatte Konsistenz entsteht. Dann den Pflaumensmoothie in ein Glas füllen und genießen. Fertig!

Wissenswertes über Pflaumen:

Pflaumen enthalten viel Vitamin C, K und E. Außerdem sind sie reich an Magnesium, Zink, Kalium und Eisen. Spitzenwerte erreichen sie aber nicht unbedingt. Dennoch gelten sie als Superfoods. Denn sie beugen Verstopfungen vor, haben ein harnfördernde Wirkung und regen überhaupt den kompletten Stoffwechsel an. Da sie einen hohen Anteil an Ballaststoffen haben, die quasi als Besen durch den Darm fegen, können sie auch Krebs vorbeugen. Noch ein netter Nebeneffekt, Pflaumen senken den Cholesterinspiegel. Wer unter Sodbrennen leidet, kann die Pflaumen leicht andünsten, das verschafft schnelle Linderung.
Vorsicht: Menschen mit einer Fructose- Intoleranz sollten wenig Pflaumen zu sich nehmen, da es Übelkeit und Bauchschmerzen hervorrufen kann. Zu viel Pflaumen sollte man auch nicht essen, da es sonst zu einer abführender Wirkung kommen kann.

Genug Infos, jetzt probiert doch einfach mal den Pflaumensmoothie aus….
Noch mehr Rezepte mit Pflaumen, findet ihr hier.

Eure Mariyke

print

 
HelloFresh.de - Jetzt bestellen!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*