Wintersalat mit Birnen Balsam Essig und Feta

Wintersalat mit Birnen Balsam Essig und Feta

Drucken
Hallo ihr Lieben,

nach meinem Backmarathon bin ich nicht nur fix und fertig, sondern brauch auch mal wieder was gaaaaanz leichtes und gesundes. Wobei meine Plätzchen ja eher die „light“ Varianten sind, bleiben sie doch zusätzliche Kalorien. 😉 😉
Und so schrie mein Körper nahezu nach Salat….Ja und man soll ja auf seinen Körper hören, gell?

Also gibt’s heute Salat. Wintersalat um es genau zu sagen. Zu einem Wintersalat zähle ich aufjedenfall, Lollo Rosso, Spinat und Radicchio. Alles etwas herbere Sorte. Das heißt, das könnt ihr gut mit einer Süße kompensieren. Ich nehme dafür Birnen. Die mag ich grade besonders gerne und sie haben noch Saison.

Wintersalat mit Birnen Balsam Essig und Feta

Zutaten:

1 Radicchio
250g Pflücksalat mit Spinat
6 Cocktailtomaten
2 Möhren
100g Feta
2 Birnen
1 Handvoll Walnüsse
2-3 El Birnen Balsam Essig vomFass
3-4 El Walnussöl vomFass
Pfeffer/Salz aus der Mühle
Kräuter nach Belieben

Zubereitung:

Den Pflücksalat und Radicchio waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Auf einem Teller anrichten. Die Tomaten und Birnen ebenfalls waschen und in Stücke schneiden. Die Möhren waschen, schälen, halbieren und in längliche Stücke schneiden. Alles über den Salat geben. Jetzt den Feta noch in kleine Stücke schneiden und zusammen mit den Walnüsse über den Salat verteilen. Das Dressing aus Birnen Balsam Essig und Walnussöl gleichmäßig über den Salat gießen und mit Pfeffer, Salz und den Kräutern würzen. Fertig und guten Appetit.
Tipp: Toll zu dem Salat passt auch noch rote Beete. Probiert es doch mal aus. Oder braucht ihr noch weitere Salatrezepte? Hier findet ihr mehr. 🙂

Wissenswertes zu Radicchio:
Ursprünglich kommt Radicchio aus Italien, wird bei uns aber immer beliebter. War er doch früher leicht verpönt, weil er so bitter war. Ist auch gewöhnungsbedürftig, das gebe ich zu. Aber genau das bittere am Radicchio ist sehr gesund. Der Bitterstoff Intydin ist sehr gut für unsere Blutgefäße und regt außerdem noch unsere Verdauung an. Auch für Menschen mit einem empfindlichen Magen ist Radicchio sehr gut geeignet. Galt es doch früher als Heilmittel gegen gestressten Magen und Darm. Nicht nur für unseren Magen und Darm ist Radicchio gut, sondern auch für unsere Figur. Er hat kaum Fett und Kalorien, dafür umso mehr Ballaststoffe. So und warum ist er grade im Winter so beliebt? Weil Radicchio viel Vitamin C enthält, was gut für unsere Abwehrkräfte ist.

Viel Spaß beim Ausprobieren und bis ganz bald……

Eure Mariyke

 

Kategorien

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich jetzt zu unserem kostenlosen Newsletter an und erfahre, was es bei Cleaneater Neues gibt.

Mit der Eingabe Deines Namens und Deiner E-Mail-Adresse erklärst Du Dich mit der Weiterverarbeitung dieser Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Anstehende Veranstaltungen

  1. Cleaneater – Genusstasting bei vomFASS Siegburg

    September 13 @ 19:00 - 22:00

Comments are closed.