Wirsinggemüse mit Maletti Bianco und Kräuter der Provence

Wirsinggemüse mit Maletti Bianco und Kräuter der Provence

Hallo ihr Lieben,

diese Woche in unserer Biokiste – Wirsing.

Wow, dachte ich, habe ich schon lange nicht mehr gegessen. Warum eigentlich nicht, denn Wirsing ist total aromatisch, mega gesund und lecker. Aber auf die richtige Zubereitung kommt es an! Denn das einzige was ich nämlich nicht mag, ist zermatschtes Gemüse. Wir dünsten das Gemüse nur ganz leicht an, so das es noch relativ knackig ist und alle Vitamine erhalten bleiben. Wenn man Gemüse weichkocht, schmeckt es einfach nach nichts und die ganzen Vitamine gehen flöten.

Ich habe für euch einmal ein Rezept, dass kinderleicht ist und auch Kochanfänger problemlos hinbekommen.

Wirsinggemüse mit Maletti Bianco und Kräuter der Provence

Zutaten:

1 Wirsingkohl
1 Zwiebel
250ml Genmüsebrühe
150g Magerquark
1 Handvoll Kartoffeln
2 EL Sonnenweide vomFass
2 EL Maletti Bianco vomFass
2 EL Olivenöl mit Kräutern der Provence vomFass
2 EL Leinöl vomFass
Schnittlauch
Pfeffer/Salz

Zubereitung:

Die Kartoffen in einem Topf mit Wasser geben und  aufkochen lassen.
Die Zwiebel schälen und klein schneiden. Dann den Strunk vom Kohl entfernen, und in mundgerechte Stücke schneiden. In einem Wok etwas Sonnenweide geben und die Zwiebeln hinzufügen. Die Zwiebeln anbraten, bis  sie leicht glasig sind. Dann den Kohl dazugeben und ganz kurz anbraten. Anschließend die Temperatur runter stellen, das Maletti Bianco drübergeben und den Wirsing für 15-20 Minuten dünsten. In der Zwischenzeit den Quark, das Leinöl, Peffer, Salz und Schnittlauch in eine Schüssel geben und solange umrühren bis sich das Öl mit dem Quark verbunden hat. In den Kühlschrank stellen. Die Gemüsebrühe über den Wirsing gießen und weiter dünsten lassen. Wenn der Wirsing fertig ist, ein Schuß von dem Kräuter der Provence Olivenöl drübergeben und den Herd ausstellen. Die Kartoffeln abgießen und auf ein Teller zusammen mit dem Wirsing und dem Leinöldip anrichten. Guten Appetit!

Wissenwertes über Wirsing:

Der Wirsing ist ein absoluter Alleskönner. Zum einen hat er wenig Kalorien, nur ca. 25kcal auf 100g und zum anderen fördert er die Verdauung. Also kann er gleich doppelt punkten. Aber nicht nur als Diäthelfer ist er grad schwer angesagt, sondern auch, weil er so reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist. Wirsing enthält sehr viel Vitamin C (eine große Portion deckt den ganzen Tagesbedarf an Vitamin C), E und B. Das ist in der kalten Jahreszeit genau das richtige, um einer Erkältung vorzubeugen. Aber Wirsing ist auch reich an Eisen, Folsäure und Kalium. das ist besonders wichtig für unsere Zellbildung und Zellteilung.

Quelle: www.gesundheit.de

Also los, ab auf den Markt und Wirsing besorgen. 🙂 🙂
Ich werde aufjedenfall dieses Jahr noch das ein oder andere Wirsinggericht machen und mich auch mal an Wirsingchips probieren. Das Rezept folgt.

Bis ganz bald….

Eure Mariyke

 

Kategorien

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich jetzt zu unserem kostenlosen Newsletter an und erfahre, was es bei Cleaneater Neues gibt.

Mit der Eingabe Deines Namens und Deiner E-Mail-Adresse erklärst Du Dich mit der Weiterverarbeitung dieser Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Comments are closed.