Halloween Special – Gespenster Brownies

Halloween Special – Gespenster Brownies

Drucken
Hallo ihr Lieben,

auf das heutige Rezept freue ich mich ganz besonders. Schön schokoladig und fluffig….

Ihr erratet es bestimmt sofort… ja genau wir sprechen von Brownies. Denn meine Brownies sind keine gewöhnlichen Brownies, sondern heute  passend zu Halloween, gibt es Gespensterbrownies, daher das Brownierezept leicht abgewandelt.

Ihr denkt jetzt bestimmt, wie sollen die denn aussehen?

Sollen die Brownies mit einer Gespensterform ausgestochen werden, oder übereinandergestapelt werden, sodas eine Gespensterfigur rauskommt. Nöööö, meine Brownies sind gaaanz anders und doch kinderleicht hergestellt. Ihr braucht lediglich eine halbe bis Stunde morgens und schon seid ihr gerüstet für jede Halloween Party oder für die Kinder, die an eurer Tür klopfen…:)

Egal was bei euch heute auf dem Plan steht, die Brownies sind mit Sicherheit der Renner.

So und nun wollt ihr bestimmt wissen wiedas Brownierezept geht…

Gespensterbrownies

Zutatenfür eine 20×30 Backform:

20ml Sonnenweide vomFass
125g dunkler Kakao
2 Eier
50ml Agavendicksaft
1TL Vanilleextrakt
100g Dinkelmehl
20ml Walnussöl vomFass
1 Schuss Mineralwasser
100g weiße Schokolade (für das Halloweenrezept)
1 Packung Dickmanns (für das Halloweenrezept)
Schokofarbe (für das Halloweenrezept)

Zubereitung:
Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen.
Dann das Mehl, Kakaopulver,  Vanilleextrakt, Eier und den Agavendicksaft miteinander verrühren. Das Öl nach und nach dazugeben, bis eine homogene Masse entsteht. Die Schokomasse in eine Form füllen und für 20 Minuten in den Backofen stellen. Nach 20 Minuten herausnehmen und abkühlen lassen. Dann in kleine Stücke schneiden.

Die weiße Schokolade in einem Wasserbad zum Schmelzen bringen und wenn sie flüssig ist, etwas über über die Browniestücke geben. Die Dickmanns drauf setzen und mit dunkler Schokolade Gesichter auf die Brownies malen. Fertig.
Jetzt habt ihr Zeit euch auf einen gruseligen Tag vorzubereiten.
Viel Spass wünsch ich Euch….

Gut zu wissen:
Diesmal: Warum Rapsöl anstatt Butter?
Rapsöl zählt zu den Pflanzenölen und wird aus den samen der Rapspflanze gewonnen. Beim Kauf solltet ihr darauf achten, dass das Öl kaltgepresst wird, da nur so alle Vitamine und Nährstoffen behalten werden können. Rapsöl ist reich an ungesättigten Fettsäuren. Außerdem ist das Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6 Fettsäuren sehr gut. Und ein klarer Vorteil zu Butter ist, dass Rapsöl kaum Cholesterin vorweist. Neben den mehrfach ungesättigten Fettsäuren enthält Rapsöl viel Vitamin E, das ist besonders gut für unser Immunsystem. Von den Kalorien liegt Rapsöl ähnlich bei rund 800 kcal pro 100g. Aber wer nimmt schon 100g Butter oder Rapsöl zur gleichen Zeit zu sich. Ich nicht….
Butter besteht zu 80% aus Milchfett, kurzkettigen Fettsäuren und Cholsterin, etwa 200mg pro 100g. Aber Butter enthält genau wie Rapsöl Vitamin A, E, D und K. Sie sollen vor freien radikalen schützen und sind besonders gut für unsere Zellen und Zellbildung.
Fazit: Ich denke, wer mit dem Thema Fett, egal ob tierisches und npflanzliches sparsam in sein Speiseplan einsetzt, sollte keine Probleme bekommen. Aber da würde ich eher pflanzliches Fett wie Rapsöl, Olivenöl oder Nusssöl vorziehen, da sie weniger Cholesterin und mehr Vitamine haben.

Das war es für heute… Ich mach mich mal fertig für die Halloweenparty und bis ganz bald.

Ihr sucht noch passende Kürbisrezepte? Oder die passenden Zutaten?HelloFresh liefert Ihnen wöchentlich eine Box mit leckeren Rezepten und frischesten Zutaten für mehrere Gerichte frei Haus – Jetzt entdecken

Eure Mariyke

 

Kategorien

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich jetzt zu unserem kostenlosen Newsletter an und erfahre, was es bei Cleaneater Neues gibt.

Mit der Eingabe Deines Namens und Deiner E-Mail-Adresse erklärst Du Dich mit der Weiterverarbeitung dieser Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Anstehende Veranstaltungen

  1. Cleaneater Genußtasting+++Ausverkauft+++

    Juni 7 @ 19:00 - 22:00
  2. Cleaneater – Genusstasting bei vomFASS Siegburg

    September 13 @ 19:00 - 22:00

Comments are closed.