Pikante Spargelcremesuppe mit Haselnussöl

Pikante Spargelcremesuppe mit Haselnussöl

Hi ihr Lieben,

Ich finde eine Spargelcremesuppe ist Pflicht zu jeder Spargelsaison. Was meint ihr? Aber Spargelcremesuppe ist nicht gleich Spargelcremesuppe und zu „normal“ sollte sie bei mir jetzt auch nicht sein. Daher habe ihr ein wenig Schärfe verpasst und alles mit unserem gigantischen Haselnussöl „vierge“ verfeinert. Mega Kombi und saulecker. Das Rezept was nun folgt, hat definitiv Suchtpotenzial….

Schnell & Einfach

Ich bin ein großer Fan von schnellen und einfachen Rezepten. Daher gehört das Rezept auch wieder in meine Quick & Easy Reihe. Getoppt wird die Spargelcremesuppe mit Crissinis, die mit Parmaschinken umwickelt sind. Viel Spaß beim Ausprobieren!!!

Pikante Spargelcremesuppe mit Haselnussöl

Pflicht zu jeder Spargelsaison. Meine pikante Spargelcremesuppe mit Haselnussöl gelingt euch ganz easy und erhält durch das Hasenussöl den letzten Schliff.

Gericht Hauptgericht, Suppe
Länder & Regionen deutsch
Keyword Pikante Spargelcremesuppe mit Haselnussöl
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 4 Personen
Autor cleaneater

Zutaten

  • 600 g Spargel weiß
  • 100 g Kartoffeln
  • 2-3 Möhren
  • 2 Zucchini
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 2 EL Chiliöl vomFASS
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 1 Chilischote
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kerbel
  • Liebstöckel
  • gemahlene Muskatnuss
  • Petersilie
  • 1 Lauchzwiebel
  • geraspelte Haselnusskerne
  • etwas Haselnussöl "vierge" vomFASS

Nicht 100 % clean, passt aber sehr gut dazu!

  • Crissini vomFASS
  • Parmaschinken

Anleitungen

  1. Spargel und Möhren schälen, die Enden abschneiden und grob kleinschneiden. Zucchini waschen und ebenfalls kleinschneiden. Chilischote entkernen und in schmale Streifen schneiden. Zwiebel und Kartoffeln schälen und fein würfeln.

  2. Chiliöl in einen Topf geben und die Zwiebel darin andünsten. Kartoffeln, Spargel, Möhren und Zucchini hinzugeben und weitere 5 Minuten mitdünsten. Mit der Gemüsebrühe aufgießen. Das ganze aufkochen lassen und dann bei mittlerer Hitze 25 Minuten kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Liebstöckel, Kerbel, Muskatnuss und Petersilie würzen.

  3. Anschließend die Spargelsuppe mit einem Pürierstab fein pürieren. Frühlingszwiebel waschen, kurz trockenschütteln und in schmale Streifen schneiden. Crissinis mit Parmaschinken umwickeln.

  4. Die Spargelcremesuppe in einen Teller füllen und mit etwas Frühlingszwiebel, Haselnusskernen und Haselnussöl garnieren. Dazu werden die Crissinis gereicht!

Die Spargelcremesuppe hat eine gute Schärfe, wem es also zu scharf sein sollte, kann die Chilischote weglassen.

Warum die Spargelcremesuppe so gesund ist.

Eine Cremesuppe, die ganz ohne Sahne auskommt. Durch die Kartoffeln bekommt sie ihre Bindung. Reich an Gemüse wie Zucchini, Möhren und natürlich Spargel. Spargel ist reich Vitamin A, B, C und E. Einzig der grüne Spargel enthält noch mehr Vitamin C. Aber auch Mineralstoffe wie Kalzium sind reichlich vorhanden. Das ist gut für unsere Knochen. Spargel hat viele Balaststoffe und einen hohen Anteil an Folsäure. Ideal für alle werdenden Mamis da draußen.

Aber den Spargel mit Vorsicht genießen sollten alle, die Probleme mit den Nieren haben, da er eine harntreibende Wirkung haben kann.

Pikante Spargelcremesuppe mit Haselnussöl

Seid ihr auf der Suche nach weiteren Rezepten, dann schaut euch doch mal hier um.

Das war es von mir heute!

Bis Bald

Mariyke

 

Kategorien

Comments are closed.