Erdnussbutter-Plätzchen mit Haselnussöl

Erdnussbutter-Plätzchen mit Haselnussöl

Hi ihr Lieben,

ich backe schon fleißig Plätzchen für die Adventszeit und diese leckeren Erdnussbutter-Plätzchen mit Haselnussöl müsst ihr unbedingt ausprobieren. Die sind einfach so unglaublich lecker. Oh Mann! Besonders in der Adventszeit ist Naschen Programm, dennoch müssen die Plätzchen nicht nur Butter und Zucker enthalten. Da variiere ich gerne und verwende anstatt Butter Pflanzen- oder Nussöle. In meinen Erdnussbutter-Plätzchen z. B. habe ich einfach Haselnussöl hineingetan.

Plätzchen gehen auch clean!

Viele verbinden mit gesunden Plätzchen, dass sie unheimlich hart und trocken schmecken. Aber es gibt so tolle Alternativen zu Zucker und Co., dass selbst cleane Plätzchen süß, saftig und natürlich lecker sind. Ich setze hier auf komplett natürliche Zutaten. Bei den Produkte wie z. B. der Erdnussbutter oder dem Erdnussmus achte ich darauf, dass auch wirklich zu 100 % Erdnüsse drin sind. Mehr nicht. Oft sind gerade diese Produkte noch gesüßt, was überhaupt nicht sein muss. Oder verwende ich unsere Öle, da ich weiß, dass im Haselnussöl „vierge“ nur geröstete Haselnüsse drin sind. So habt ihr wirklich die richtig cleane Variante.

Kleine Anmerkung: Clean bedeutet nicht zwangsläufig kalorienarm. Also auch hier darauf achten, wie viel ihr davon nascht…

Erdnussbutter -Plätzchen mit Haselnussöl

Willkommen in meiner Weihnachtsbäckerei! Heute backe ich Erdnussbutter-Plätzchen mit Haselnussöl. Nachbacken? Sehr erwünscht!

Portionen 20 Stück
Autor cleaneater

Zutaten

  • 200 g Kokosblütenzucker
  • 100 g Erdnussmus fein Alnatura
  • 80 ml Haselnussöl "vierge"
  • 1 Ei Größe M
  • 300 g Dinkelmehl oder helles Vollkornmehl
  • 3/4 TL Backpulver
  • Haselnüsse zum Verzieren

Anleitungen

  1. Backofen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze einstellen.

  2. In eine große Schüssel Kokosblütenzucker, Erdnussmus, Haselnussöl und das Ei mit dem Handrührgerät cremig aufschlagen. Mehl und Backpulver hinzufügen und solange mixen bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.

  3. Den Teig zu Kugel formen und eine Haselnuss in die Mitte drücken Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Solange fortfahren bis kein Teig mehr übrig ist.

  4. In den Backofen für 10-15 Minuten backen oder bis die Ränder goldbraun sind. Dann herausnehmen und abkühlen lassen.

Erdnussbutter-Plätzchen mit Haselnussöl

Auf die Idee mit den Erdnussbutter-Plätzchen mit Haselnussöl bin ich übrigens beim Backen eines anderen Plätzchen gekommen. Ich wollte unbedingt etwas mit Erdnussbutter (Erdnussmus) machen und ihr seht, viele Zutaten enthält das Rezept nicht. Wem die Plätzchen nicht süß genug sind, der kann natürlich mehr Süße hinzufügen. Zum Schluss will ich euch noch ein paar weitere Tipps zum Thema clean backen mitgeben, denn am Anfang habe ich mich unheimlich schwer getan und die Plätzchen haben oft nach nichts geschmeckt!

Worauf muss ich beim cleanen Backen achten?

Meine erste Erfahrung als ich Zucker mit Honig oder Dattelsüße ersetzen wollte, war, dass die Konsistenz einfach anders war. Und natürlich ist der Versuch misslungen. Wenn ihr einen Mürbeteig machen wollt, verwendet anstatt Zucker Kokosblütenzucker. Auch solltet ihr nicht Weißmehl 1:1 mit Vollkornmehl ersetzen, da die Plätzchen einfach mega hart und ungenießbar werden. Mischt verschiedene Mehlsorten oder verwendet mehr Flüssigkeit. Besonders Mehlsorten ohne Typenangabe kann ich empfehlen. Diese haben mehr Ballaststoffe und können die Verdauung anregen. Eine Ei-Alternative habe ich ehrlich gesagt noch nicht gefunden, war der Versuch mit Chia-Samen nicht gerade mit Erfolg gekrönt. So verwende ich weiterhin Eier. Grob gesagt, könnt ihr Mehl, Zucker und Butter wunderbar mit cleanen Alternativen ersetzen, ohne das das Ergebnis zu sehr abweicht. Denn im Vordergrund steht immer noch der Genuss!!!

Weitere Plätzchenrezepte findet ihr übrigens hier. Ansonsten wünsche ich euch eine wunderbare Adventszeit!

Bis bald,

eure Mariyke

 

Kategorien

Comments are closed.