| | | |

Im Ofen gebackener Kürbis mit Walnussöl

Hi ihr Lieben,

Heute gibt es einen im Ofen gebackenen Kürbis mit Walnussöl. Und ich muss gestehen – damit bin ich ich offiziell im Kürbiswahn. So wie jedes Jahr eigentlich! Nach dem ich mich an die Kürbissuppe gewagt habe, steht jetzt noch ein Kürbisbrot an. Die Suppe habe ich letzte Woche schon gekocht und nichts geht über eine klassische Kürbiscremesuppe. Oder was meint ihr?

Quick & Easy Kürbis

Das heutige Rezept eignet sich besonders gut als Beilage von allen Fleischgerichten, aber auch alleine mit einem tollen Dip kann das Rezept punkten. Und da mir heute nicht nach Fleisch ist, der Mann unterwegs ist, gibt es heute einfach quick & easy Kürbis! Besonders wenn ich abends alleine zu Hause bin, habe ich keine Lust auf aufwändige Rezepte. Da eignen sich vegetarische Rezepte besonders gut, aber auch schnelle Pfannengerichte gibt es bei mir öfter. Besonders schnell geht es, wenn ihr einmal in der Woche einige Lebensmittel vorbereitet. Wie z. B. Reis vorkochen, Kürbis oder anderes Gemüse kleinschneiden, Salat waschen oder Feta kleinschneiden. Das könnt ihr in einer Tupperdose locker eine Woche aufbewahren. So geht es dann noch schnelle. Habt ihr Lust auf einen Meal Prep Beitrag? Dann gehe ich da noch mehr drauf ein.

Im Ofen gebackener Kürbis mit Walnussöl

Im Ofen gebackener Kürbis mit Walnussöl

Für das Rezept braucht ihr nicht viele Zutaten. Ihr könnt es aber jederzeit mit weiteren Zutaten aufpimpen. Unsere getrockneten, gegrillten Tomaten passen z. B. auch sehr gut dazu. Oder ihr nehmt an statt Walnüsse Pekanüsse. Oder ihr gebt in die Fächerkartoffeln noch etwas Serranoschinken. So habt ihr noch eine Fleischkomponete drin. Ihr seht sehr wandelbar. Aber jetzt kommen wir erstmal zum Rezept!

Im Ofen gebackener Kürbis mit Walnussöl

Gericht Hauptgericht
Küche deutsch, Deutschland
Keyword Im Ofen gebackener Kürbis mit Walnussöl
Portionen 2 Personen
Autor cleaneater

Zutaten

  • 1/2 Hokaido
  • 4-5 Kartoffeln festkochend
  • 2-3 EL Gewürzöl vomFASS
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Tomaten-Chili Dip oder ein anderes Gewürz deiner Wahl
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 1 Handvoll Feta
  • 2-3 Stängel Rosmarin
  • etwas Walnussöl "vierge" vomFASS

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Kartoffeln mit Schale quer einschneiden und anschließend in eine Ofenform geben. Mit etwas Gewürzöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Ofenform für ca. 10 Minuten in den Backofen stellen.
  • Den Kürbis halbieren, aushöhlen und in Streifen schneiden. Die Schale könnt ihr ruhig dran lassen, da sie im Ofen sehr weich wird!
  • Nach 10 Minuten die Kartoffeln herausnehmen und den Kürbis dazugeben. Für weitere 20 Minuten im Ofen backen und kurz vor Ende, den Rosmarin, Tomate-Chili Dip, Walnüsse und den Feta dazugeben und ca. 2-3 Minuten backen. Dann herausnehmen anrichten und mit Walnussöl beträufeln.
Im Ofen gebackener Kürbis

Wissenswertes über Walnussöl:

Wichtig ist, genau wie bei allen anderen auch, die Qualität der Rohware. Wenn die Walnüsse nicht hochwertig sind, kann das Pressverfahren noch so aufwändig sein. Das Öl wäre trotzdem nur Mittelmaß. Bei unserem Walnussöl „vierge“ wird darauf geachtet, dass die Walnüsse dem hohem vomFASS-Qualitätsstandard entsprechen und noch richtig frisch sind. Im ersten Schritt wird die Schale entfernt und dann werden die Walnüsse in eine sogenannte Steinwalze gefüllt. Anschließend werden die Walnüsse langsam und schonend kaltgepresst. So wird sichergestellt, dass alle Nährstoffe und auch Vitamine nicht verloren gehen. Der letzte Schritt ist die Filitration, wo noch mal alle Schwebepartikel entfernt werden, so das man ein fast klares Öl hat. Für noch mehr Aroma, werden die Walnüsse vorher geröstet.

So das wäre es für heute. Bis ganz bald.

Eure Mariyke

 

Ähnliche Beiträge