| |

Klassische Kürbiscremesuppe mit Kürbiskernöl

*Werbung für vomFASS!

Hi ihr Lieben,

Der Herbst ist im vollem Gange und das Wetter ist so richtig „üselig“, wie man im Rheinland sagt. Aber der Herbst hat auch seine schönen Seiten. Allein die Farbvielfalt der Blätter an den Bäumen oder die vielen geschnitzten Kürbisse – das allein ist schon einen zweiten Blick wert. Und ganz eindeutig ist die Herbstzeit auch Kürbiszeit. Und so präsentiere ich euch heute eine ganz wunderbar klassische Kürbiscremesuppe mit unserem leckeren steirischen Kürbiskernöl.

Klassische Kürbiscremesuppe mit Kürbiskernöl

Old but gold!

Ich probiere gerne verschiedene Rezepte aus und wandele sie auch gerne mal ab, aber ganz oft möchte man doch nur einfache, altbewährte Rezepte kochen, oder? Und so habe ich mal wieder, ganz einfach meine klassische Kürbiscremesuppe mit Kürbiskernöl gekocht und bin total happy damit! Das Rezept haben Oli und ich schon in meinen Kochanfängen gekocht und nun teile ich es mit euch. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Klassische Kürbiscremesuppe mit Kürbiskernöl

Gericht Suppe
Küche Amerikanisch, deutsch
Keyword klassische Kürbiscremesuppe mit Kürbiskernöl
Portionen 4 Personen
Autor cleaneater

Zutaten

  • etwas Gewürzöl vomFASS
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Hokaido Kürbis
  • 1/2 Butternusskürbis
  • 1 Packung Suppengemüse
  • ca. 2 Liter Wasser
  • 1/2 Bund Lauchzwiebeln
  • 1 Stück Ingwer ca. 1-2 cm vom Knollenstück abschneiden
  • 2 mittelgroße Kartoffeln
  • 2 Tomaten
  • etwas Liebstöckel
  • etwas Beifuß
  • Salz & Pfeffer
  • 1/2 TL Kurkuma
  • etwas Kerbel
  • 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL Muskat
  • Basilikum frisch oder getrocknet
  • Petersilie frisch oder getrocknet
  • 2 EL Gemüsebrühe
  • steirisches Kürbiskernöl vomFASS
  • Kürbiskerne

Anleitungen

  • Hokaido- und Butternusskürbis halbieren, Kerngehäuse entfernen und mit Schale grob klein schneiden. Möhren und Sellerie (Suppengemüse) schälen und grob klein schneiden. Restliches Suppengemüse und Kartoffeln ebenfalls grob klein schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein schneiden.
  • Etwas Gewürzöl in einen großen Topf geben und die Zwiebeln bei mittlerer Stufe darin glasig andünsten. Knoblauch, Kürbis und Suppengemüse dazugeben. Mit Wasser ablöschen und alle restlichen Zutaten hinzugeben. Aufkochen lassen und dann für weitere 40 Minuten köcheln lassen.
  • Die Suppe mit dem Pürierstab pürieren und gegeben falls nachwürzen. In Schalen füllen und mit Kürbiskernen und Kürbiskernöl garnieren. Dazu passt frisches rustikales Baguette.
    Tipp vom Mann: 1-2 EL Trauben Balsam-Essig hinzugeben.

Kürbiskernöl aus der Steiermark

Es gibt viele verschiedene Kürbiskernöle und sicherlich gibt es auch viele mit einer guten Qualität! Aber das beste Kürbiskernöl kommt aus der Steiermark und ich sage euch auch warum!

  • nicht jeder Kürbis ist zur Ölherstellung geeignet – der Ölkürbis wird im traditionellen Gebiet der südlichen Steiermark angebaut.
  • die Früchte reifen dort auf besonders sandigen & lehmigen Boden
  • die Ernte erfolgt im Herbst und meist werden die Samen des Kürbisses in kleinen Familienbetrieben noch per Hand aus dem Fruchtfleisch gewonnen (Kürbisputzen)
  • die Samen werden gewaschen, getrocknet und gemahlen
  • um aus den gemahlenen Samen Öl herstellen zu können, wird dem Mehl Wasser und Salz zugemischt
  • unter ständigem Rühren wird die Mischung geröstet, bis das Wasser verdunstet ist
  • Die Röstung ist notwendig, um das in den Kernen enthaltene Eiweiß vom Öl zu trennen. Anschließend wird der Brei (Ölkuchen) gepresst.
  • Das Öl bleibt dann erst mal ein paar Tage stehen, damit sich die Schwebstoffe absetzen können und dann ist es fertig.
  • Übrigens aus 35 Kürbissen oder 3 Kilogramm entsteht ca. 1 Liter Öl

Kürbiskernöl von vomFASS

Klassische Kürbiscremesuppe mit Kürbiskernöl

Eine echte Rarität ist das „grüne Gold“, im Süden der Steiermark, das aus der Erstpressung schalenlos wachsender Kürbiskerne gewonnen wird. Diese Kürbisse sind für sich schon eine Besonderheit und gibt es nur hier. Das Gütesiegel „Geschützte geografische Angabe“ steht für die typische Spezialität aus dem heimlichen Inneren der dicken Kerle. Die Kerne sind eine Herausforderung an unsere Lieferanten, denn nur die besten Hersteller schaffen es, so zu pressen, dass das Öl den natürlichen Charakter und besonderen Geschmack der Kürbisse weiterträgt. Quelle: vom Fass

Klassische Kürbiscremesuppe mit Kürbiskernöl

Das Kürbiskernöl ist für die kalte Küche und zum Backen verwendbar. Es verfeinert Müsli, Salate oder auch Salzkartoffeln und ist ein echter Geheimtipp auf Vanilleeis! Aber am besten schmeckt es zur meiner klassischen Kürbiscremesuppe. Weitere Kürbisrezepte findet ihr hier.

So, das war es von mir heute. Bis bald!

Eure Mariyke

 

Ähnliche Beiträge