Blaubeer-Pfannkuchen mit Kokosöl

Blaubeer-Pfannkuchen mit Kokosöl

Hi ihr Lieben,

Frühstück ist meine liebste Mahlzeit und am Wochenende zelebrieren Oli und ich diese so richtig. Dann gibt es gerne mal selbstgebackene Brötchen, Grießpudding oder Pfannkuchen. Diesmal gab es mal wieder leckere Pfannkuchen und alles Zutaten dafür hatte ich noch im Haus. Ich habe anstatt frische Blaubeeren, tiefgekühlte Blaubeeren genommen, so werden die Pfannkuchen leicht bräunlich. Vielleicht für den ein oder anderen gewöhnungsbedürftig, aber völlig normal. Lecker waren sie aufjedenfall. Getoppt habe ich sie mit etwas Joghurt, Zitronenabrieb und Walnüsse.

Blaubeer-Pfannkuchen mit Kokosöl

Außerdem habe ich noch Blaubeeren mit unserem Heidelbeer Balsam-Star eingekocht und heraus kam eine Art Marmelade. Die passt auch perfekt zu meinen Blaubeer-Pfannkuchen mit Kokosöl.

Warum Kokosöl?

Ganz einfach, weil ich den Geschmack mag. 🙂 🙂 Es gibt kaum ein Öl, das so umstritten ist, wie das Kokosöl. Manche gehen sogar so weit und sagen, Kokosöl sei ungesund.

Dazu sage ich nur: Wichtig ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung und das schließt Kokosöl durchaus mit ein!

Ob Kokosöl jetzt gesünder als alle andere Öle ist, würde ich jetzt nicht behaupten, denn z. B. Olivenöl, Walnussöl sind durch die mehrfach enthaltenen ungesättigten Fettsäuren auf dem ersten Blick gesundheitsfördener. Fakt ist, dass Kokosöl den Stoff­wechsel positiv beeinflussen kann. Dabei spielt der hohe Anteil an Laurinsäure – einer mittelkettigen Fettsäure, die das „gute“ HDL-Fett erhöht – eine wichtige Rolle. Außerdem gilt Kokosöl als leicht verdaulich. Wichtig beim Kauf von Kokosöl ist, dass es kaltgepresst ist. Am besten natives Kokosöl kaufen. Mehr Info´s zu unserem Kokosöl findet ihr übrigens hier oder hier.

In Maßen ist es eine tolle Alterantive zu anderen Speiseölen und wichtig ist für mich auch eine abwechslungsreiche Ernährung. Bei der Clean Eating Ernährung soll es so abwechslungsreich und „bunt“ (viel Obst und Gemüse) sein.

Blaubeer-Pfannkuchen mit Kokosöl


Also setzt Kokosöl mit auf euren Speiseplan und ein Rezept liefere ich euch direkt gleich mal dazu.

Blaubeer-Pfannkuchen mit Kokosöl

Blaubeer-Pfannkuchen mit Kokosöl

Hoch die Hände! Wochenende. Ich starte mein Wochenende mit meinen Blaubeer-Pfannkuchen mit Kokosöl. Ein Quick & Easy- Rezept!
Gericht Breakfast
Land & Region deutsch
Keyword Blaubeer-Pfannkuchen mit Kokosöl
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 6 Pfannkuchen
Autor cleaneater

Zutaten

  • 150 g Blaubeeren TK
  • 120 g Dinkelvollkornmehl
  • 3 EL Kokosblütenzucker
  • 1 TL Backpulver
  • 180 ml Mandelmilch
  • 1 Ei Größe M
  • 2 EL Heidelbeer Balsam-Star vomFASS
  • 2 EL Bio-Kokosöl nativ vomFASS
  • 2 TL Zitronenabrieb von einer Bio-Zitrone
  • 200 g Joghurt
  • 1 Handvoll Walnüsse

Anleitungen

  • Die Blaubeeren etwas auftauen lassen.
  • Mehl, Backpulver und Zucker in einer großen Schüssel vermischen. Milch. Ei und 100 g Blaubeeren mit in die Schüssel geben und zu einem glatten Teig verrühren.
  • Die restlichen Blaubeeren in eine Topf geben und Heidelbeer Balsam-Star hinzufügen und kurz aufkochen lassen. Dann in eine kleine Schale füllen. Beiseite stellen.
  • Eine Pfanne bei mittlerer Hitze vorheizen und etwas Kokosöl hineingeben. Eine Schöpfkelle Teig pro Pfannkuchen in die Pfanne geben. Von jeder Seite 1-2 Minuten backen. 
    Tipp: Die fertigen Pfannkuchen können im Ofen armgehalten werden!
  • Pfannkuchen auf einem Teller anrichten und mit Joghurt, Blaubeermarmelade, Zitronenabrieb und Walnüssen garnieren. Fertig!

Falls ihr Lust auf noch mehr Pfannkuchen bzw. Pancakes-Rezepte habt, dann schaut doch mal bei Springlane vorbei. Dort werden die Pfannkuchen im Ofen gemacht. Auch mal eine tolle Alternative.

Das war es von mir heute!

Bis Bald,

eure Mariyke

 

Kategorien

Comments are closed.