Shrub – Das Trendgetränk im Sommer

Shrub – Das Trendgetränk im Sommer

Hallo ihr Lieben,

Shrubs…noch nie von gehört? Was soll das sein??

Ja, so wie euch, so ging es mir auch als ich das Wort zum ersten Mal gehört habe. Dabei hat der Shrub oder auch Sharbah genannt eine lange Geschichte. Bereits im 12. jahrhundert trank man Shrub. Aber jetzt mal der Reihe nach. Was ist denn dieses Shrub Gedöngs eigentlich. Ein Shrub (englisch) ist nichts anders als ein Trinkessig. Und ja Essig ist lecker und kann getrunken werden… 😉 😉

Und ihr braucht nur 3 Zutaten dafür: Früchte, Essig und Zucker.

Das Wort Shrub wird abgeleitet von dem Wort „sharba“, dem arabischen Wort für Sirup. Und zack, haben wir schon mal die erste Erklärung. Aber was hat das jetzt mit Essig zu tun? Sirup können wir ja noch verstehen. Fange ich einfach mal von vorne an. Schon früher wollten die Menschen nicht nur Wasser trinken und haben sich einiges einfallen gelassen. So ging man hin und legte Früchte, die von der Ernte übrigblieben, über einen längeren Zeitraum in Essig ein. Quasi so wie man es auch mit Gemüse machen kann. Das nennt man dann fermentieren. Das Obst lag also über einen längeren Zeitraum in Essig und wurde nach einiger Zeit abgeseiht. Der entstandene Fruchtessig wurde mit Zucker versetzt und vóila, fertig war der Shrub. Der Sirup wird dann mit Wasser verdünnt getrunken. Ist sehr erfrischend und lecker. In England wird der Shrub auch gerne mit Alkohol getrunken, toll schmeckt er auch mit Tonicwater.

Also ihr seht ist gibt einige Möglichkeiten!!!

Für die Herstellung könnt ihr anstatt Haushaltszucker auch Agavendicksaft oder Kokosblütenzucker nehmen. Verändert ein wenig den Geschmack, aber funktioniert genauso gut. Mittlerweile erfreut sich der Shrub wieder hoher Beliebtheit, aber das war nicht immer so. Der Shrub hat einige Aufs und Abs hinter sich. Galt er im 19. Jahrundert als das Trendgetränk überhaupt, verschwand er mit der Einführung des Kühlschrank aber wieder völlig. Erst jetzt, wo wir wieder mehr auf unsere Ernährung achten und am liebsten wieder alles selber machen wollen, feiert der Shrub sein Comeback. Zu Recht, wie ich finde …

Wenn ihr aber keine Lust habt, für die Herstellung von eurem Shrub 4 Wochen zu warten, habe ich die perfekte Lösung für euch. Bei uns im Geschäft haben wir zwei Sorten Shrubs da. Einmal Calamansi-Holunderblüte und Apfel-Cassis. Davon gebt ihr auf 1 Liter Wasser 3 Esslöffel Shrub und schon habt ihr eine tolle Erfrischung. Wenn ihr ein wenig mehr Geschmack haben möchtet, nehmt ihr einfach etwas mehr von unserem Shrub.

Ihr seht wie einfach es ist, ein wenig Abwechslung in euer Wasserkonsum zu bringen. Und gerade, wenn es zu heiß ist müssen wir viel trinken und manchmal ist etwas Zucker auch nicht schlecht. Ja und wenn ihr noch einen passenden Behälter für euer Shrub-Wasser benötigt, dann schaut doch mal hier vorbei.



Wenn ihr alles über das Trendgetränk 2017 wissen wollt, dann schaut euch doch mal den Beitrag an.

Bis bald

Eure Mariyke

 

Kategorien

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich jetzt zu unserem kostenlosen Newsletter an und erfahre, was es bei Cleaneater Neues gibt.

Mit der Eingabe Deines Namens und Deiner E-Mail-Adresse erklärst Du Dich mit der Weiterverarbeitung dieser Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Anstehende Veranstaltungen

  1. Cleaneater – Genusstasting bei vomFASS Siegburg

    September 13 @ 19:00 - 22:00

Comments are closed.