Herzhafte Aprikosentarte

Herzhafte Aprikosentarte

Hallo ihr Lieben,

ich liebe den Sommer. Ihr auch?

Gibt es doch jede Menge saisonale Früchte, die jetzt geernetet werden können. So auch die Aprikosen. Und ich stehe total auf Aprikosen. Kann man mit ihnen doch einfach so viele leckere Rezepte zaubern. Und daher gibt es heute eine herzhafte Aprikosentarte für euch. Anstatt Konfitüre habe ich einfach unser Himbeerchutney genommen. Genau richtig, um die herzhafte, aber süße Komponente zu unterstreichen.

Aber was macht was macht Aprikosen eigentlich so gesund?

Wissenswertes über Aprikosen:

Aprikosen oder auch Marillen gehören weitläufigzu der Gattung der Rosengewächse.Verwendung findet die Aprikose zum größten Teil in der Küche. Besonders Marmelade wird häufig hergestellt. Und eine Sachertorte ohne Marillenmarmelade ist kaum vorstellbar. Wenn die Aprikosen nicht in die Marmelade wandern, oder pur gegessen werden, dann werden sie zu Schnaps verarbeitet. Wir bei vomFASS haben einen wunderbar milden Marillenbrand. Aber nicht nur die Frucht kann man gut verarbeiten, auch die Kerne werden für z. B. bei Amaretto verwendet. Aprikosen sind reich an Provitamin A , dass ist gut für unsere Sehkraft. Außerdem enthalten Marillen viel Kalium, Calcium Phosphor und Eisen.Der hohe Ballaststoffanteil sorgt für eine verdauungsfördernde Wirkung und der geringe Säureanteil macht die Aprikose leicht bekömmlich.

So bevor ihr alle schnell Aprikosen einkaufen geht, habe ich noch das Rezept für euch….

Herzhafte Aprikosentarte

Ich liebe die Aprikosenzeit. Meine herzhafte Aprikosentarte ist einfach schnell hergestellt und schmeckt schön fruchtig, aber auch ein wenig herzhaft.
Gericht Dessert
Länder & Regionen deutsch
Keyword Herzhafte Aprikosentarte
Portionen 2 Personen
Autor cleaneater

Zutaten

  • 1-2 EL Sonnenweide (Rapsöl mit Butteraroma) vomFASS
  • 1 Rolle Blätterteig
  • 2-3 EL Himbeerchutney vomFASS
  • etwas Meersalz
  • etwas Pfeffer
  • ca. 200 g Aprikosen
  • etwas Feta
  • 3-4 Stängel Thymian

Anleitungen

  1. Sonnenweide in eine runde Backform geben. Blätterteig ausrollen und in die Backform legen. Der übriggebliebener Blätterteig abschneiden und zu einer Rolle formen und am Rand der Backform entlang auslegen. Alles gut andrücken.

  2. Himbeerchutney auf den Blätterteig geben und gut verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. Die Aprikosen waschen, halbieren und in Streifen schneiden. Auf dem Blätterteig fächerförmig auslegen und für 45 Minuten bei 180 Grad im Backofen backen. Währenddessen etwas Feta in kleine Stücke schneiden. Nach 30 Minuten den Feta und Thymian auf die Aprikosen geben und für weitere 15 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Fertig!

Ihr seht, das Rezept ist wirklich schnell hergestellt und klar man könnte den Blätterteig auch noch selber herstellen, aber wenn sich z.B. Besuch ankündigt oder man hat noch Obst übrig, kann man schnell etwas zaubern. Und letztendlich haben wir ja alle nicht viel Zeit. Aber ich möchte euch auch einfach zeigen, dass frisch kochen oder backen nicht ewig dauern muss. Weitere Rezepte findet ihr hier.

Viel Spaß beim Ausprobieren…

Eure Mariyke

 

Kategorien

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich jetzt zu unserem kostenlosen Newsletter an und erfahre, was es bei Cleaneater Neues gibt.

Mit der Eingabe Deines Namens und Deiner E-Mail-Adresse erklärst Du Dich mit der Weiterverarbeitung dieser Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Comments are closed.