Zitronenhähnchen auf Wurzelgemüse mit Ofenkartoffeln

Zitronenhähnchen auf Wurzelgemüse mit Ofenkartoffeln

Hallo ihr Lieben,

nach den ganzen vegetarischen Gerichten hier, gibt es heute mal Fleisch. Ich vermute mal, dass jetzt alle Männer aufschreien und einen Freudentanz aufführen werden…Ja, ich gebe es zu, es wurde Zeit…. 🙂 🙂
Das Zitronenhuhn auf Wurzelgemüse mit Ofenkartoffeln machen wir immer gerne, wenn wir Zeit haben und wenden dann die Low & Slow Garmethode an. So wird das Fleisch richtig zart und saftig!

Was ihr über diese Garmethode wissen solltet!

Wichtig bei dieser Garmethode ist, dass ihr (in meinem Fall) das Hähnchen vorher in einer Pfanne mit etwas Fett anbratet, so entstehen tolle Röstaromen. Danach gebt ihr das Hähnchen in den Backofen und achtet darauf das die 80-100 Grad nicht überschritten wird. Am besten geht das über ein Thermometer. Die 80-100 Grad sollten auch konstant gehalten werden! Was bewirkt diese Methode? Bei der Temperatur gerinnen die Proteine und das ganze Aroma und vor allem der Saft bleibt im Hähnchen . Deswegen wird es schön zart und richtig saftig!

Nur noch eine persönliche Anmerkung: Wir kaufen keine Hähnchen, die aus der Massentierhaltung kommen. Da wir nicht so oft Fleisch essen, gebe ich lieber etwas mehr Geld aus und kaufe eins aus der artgerechten Freilandhaltung. Ich finde nicht, dass es unbedingt „BIO“ sein muss, denn der Metzger meines Vertrauens kauft regional ein und kennt auch die Bauern und deren Haltung. Solange die „billig“ Hähnchen gekauft werden, solange wird es wohl auch die sogenannten Tierfabriken geben. Also mein Appell an euch. Kauft weniger, dafür besser!!!!

Kommen wir nun zum Rezept:

Zitronenhähnchen auf Wurzelgemüse und Ofenkartoffeln

Mein Zitronenhähnchen auf Wurzelgemüse und Ofenkartoffeln schmeckt dank der Low & Slow Garmethode unglaublich saftig und zart!
Gericht Hauptgericht
Länder & Regionen deutsch
Keyword Ofenkartoffel, Wurzelgemüse, Zitronenhuhn
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 3 Stunden
Portionen 4 Personen
Autor cleaneater

Zutaten

  • 1 Hähnchen mittelgroß (1200 g)
  • 1/2 Zitrone Bio
  • 5 Zehen frischen Knoblauch
  • 6 EL Gewürzöl vomFASS
  • 6 EL Calamansi Balsam Essig vomFASS
  • 6 EL Rub Sweet & Spicy vomFASS
  • 5 Knollen Rote Beete
  • 6 EL Knoblauchöl natives Olivenöl extra vomFASS
  • 4 EL Maletti Bianco vomFASS
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 TL Dijon-Senf
  • etwas Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Meersalz aus der Mühle
  • 2 Möhren
  • 2 Pastinaken
  • 1 Stange Porree
  • 250 g Kartoffeln Drillinge
  • 2-3 Stiele krause Petersilie
  • etwas Ziegenkäse

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 100 Grad Umluft vorheizen. Dann das Hähnchen unter fließendem Wasser abwaschen. Das Innere des Hähnchens kräftig mit Pfeffer und Salz würzen. Die Zitrone waschen und vierteln. Die 2 Knoblauchzehen schälen und zusammen mit der Zitrone in das Hähnchen füllen. Mit Zahnstochern die Öffnung verschließen.

  2. Nun geht es an die Marinade. Das Gewürzöl, Calamansi Balsam Essig und Rub Sweet & Spicy in eine Schüssel vermengen. Die Marinade sollte so richtig schön cremig sein.
  3. Während das Hähnchen im Ofen ist, die Möhren, Pastinaken und die Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Den Porree waschen und in Stücke schneiden. In einer Pfanne kross anbraten. Alle 45 Minuten das Hähnchen mit der Marinade bepinseln. Das Hähnchen sollte auf der Brust liegen und nach der Hälfte der Garzeit umdrehen.

  4. Die rote Beete in einen Topf mit kochendem Wasser geben und ca. 30 Minuten köcheln lassen. Wenn die Knollen gar sind, kalt abschrecken und die Schale entfernen (Hier am besten Handschuhe anziehen). Abkühlen lassen. Für das Dressing Knoblauchöl, Maletti Bianco, Senf, Zwiebel, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und umrühren. Petersilie waschen, abschütteln und klein schneiden. Zu dem Dressing geben. Schließlich die rote Beete dazugeben und durchziehen lassen.

    Tipp: Den Ziegenkäse erst kurz vor dem Servieren dazugeben, da er sonst die Farbe von der rote Beete annimmt.

  5. Kartoffeln kochen. Eine Stunde bevor das Hähnchen fertig ist, Gemüse und Kartoffeln dazu geben und gegeben falls würzen. Die letzten 30 Minuten die Temperatur auf 175 Grad stellen, damit das Hähnchen noch mal schön knusprig wird. Herausnehmen und mit rote Beete Salat servieren.

    Wichtig: Je nach Größe des Hähnchen und Art des Backofens kann die Garzeit variieren.

Die Marinade gelingt euch übrigens total easy. Ihr brauch nur ein gutes Öl, Essig und Rub Sweet & Spicy. Mehr nicht!!! Ihr wollt mehr solcher Rezepte? Dann schreibt mir doch einfach. Hier könnt ihr noch ein bisschen stöbern….

Das war´s von mir heute.

Eure Mariyke

 

Kategorien

Comments are closed.