Chicken Teriyaki mit Maracuja Balsam-Essig

Chicken Teriyaki mit Maracuja Balsam-Essig

Hi ihr Lieben,

Ich hatte euch ja ein paar mehr Grill-Rezepte versprochen und voilà hier kommt ein weiteres Rezept. Mein Chicken Teriyaki geht ganz easy und schmeckt sau lecker. Versprochen. Das Rezept habe ich gestern zum ersten Mal ausprobiert und Oli war restlos begeistert. Also für gut befunden, wandert es nun auf den Blog. Kochen wollte ich das Chicken Teriyaki bestimmt schon seit gut einem Jahr, aber irgendwie bin ich nicht dazu gekommen. Ihr kennt das ja. Aber gestern war es soweit und ich möchte euch das Rezept nicht vorenthalten. Das Rezept ist nahezu clean und wie es sich für eine richtige Foodbloggerin gehört, habe ich die Teriyaki-Sauce auch selber hergestellt. 🙂 🙂

Teriyaki-Sauce, was ist das genau

Letztendlich ist Teriyaki eine Art Marinade/ Sauce, worin das Fleisch, der Fisch oder das Gemüse mariniert wird. Die Sauce besteht ursprünglich aus wenigen Zutaten wie Mirin, Sake und Sojasauce. Mittlerweile gibt es etliche Rezepte. Teriyaki kommt aus dem japanischen und wird von teri = Glanz; yaku = Grillen abgeleitet. Dann wird das eingelegte Grillgut ganz normal gegrillt. Ich mag den Geschmack total gerne, allerdings solltet ihr darauf achten, dass es nicht zu salzig wird. Hier kommt einmal mein Rezept für die Teriyaki-Sauce:

Teriyaki Sauce

Einfach hergestellt und kann sehr gut auf Vorrat hergestellt werden. In ein Glas befüllt und gut verschlossen hält sich die Sauce ein Monat im Kühlschrank

Gericht Sauce
Länder & Regionen Japanisch
Keyword Teriyaki Sauce
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 4 Personen
Autor cleaneater

Zutaten

  • 2 EL Sesamsamen
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1 kleines Stück Ingwer ca.1 cm
  • 2 EL Ingwer-Sesamöl vomFASS
  • 50 g Vollrohrzucker
  • 150 ml Sojasauce Asialaden
  • 150 ml Mirin Asialaden
  • 50 ml Wasser

Anleitungen

  1. Sesamsamen in einer heißen Pfanne kurz anrösten und beiseitestellen.

  2. Knoblauch und Ingwer schälen. Ingwer-Sesamöl in einen kleinen Topf geben und Ingwer und Knoblauch darin andünsten.

  3. Zucker hinzufügen und solange rühren bis er geschmolzen ist. Sojasauce, Mirin und Wasser hinzufügen. Bei mittlerer Hitze etwas einreduzieren lassen. Sollte etwas dickflüssig sein. Die Sesamsamen dazugeben.

  4. Zum Schluss Ingwer und Knoblauch entfernen und die Sauce etwas abkühlen lassen.

Chicken-Teriyaki-mit-Maracuja-Balsam-Essig
Chicken-Teriyaki-mit-Maracuja-Balsam-Essig

Ihr seht so eine Teriyaki-Sauce ist schnell gemacht. Für die Marinade habe ich die Teriyaki-Sauce mit unserem *Maracuja Balsam-Essig gemischt. So wird der Geschmack ein wenig fruchtiger. Das ist mir sehr gut gelungen und man schmeckt es auch gut raus.

Maracuja Balsam-Essig – ein Muss im Sommer

Meine absolute Kaufempfehlung für den Sommer. Ich mag total gerne die Kombination aus Fruchtigkeit und Säure. Allerdings nehme ich von dem Essig nicht so viel, da er Zucker enthält. Das solltet ihr also im Hinterkopf behalten. Aber jetzt kommen wir zum Rezept für mein sagenhaftes Chicken Teriyaki mit Maracuja Balsam-Essig!

Chicken Teriyaki mit Maracuja Balsam-Essig

Gericht Hauptgericht
Länder & Regionen Japanisch
Keyword Chicken Teriyaki mit Maracuja Balsam-Essig
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Portionen 2 Personen
Autor cleaneater

Zutaten

  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 150 ml Teriyaki-Sauce siehe oben
  • 2 EL Maracuja Balsam-Essig vomFASS
  • 4 Möhren
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 300 g braune Champignos
  • 1 Chilischote
  • 1-2 Beutel Reis
  • etwas Chiliöl zum Anbraten vomFASS
  • 2 EL geriebener Ingwer
  • 1 Glas gegrillte Antipasti vomFASS
  • 1 EL BBQ Rub Sweet & Spicy vomFASS
  • etwas frischen Koriander

Anleitungen

  1. Die Hähnchenbrustfilets unter fließendem Wasser säubern und trocken tupfen. 100 ml Teriyaki-Sauce und Maracuja Balsam-Essig in eine Schüssel geben und die Hähnchenbrustfilets für ca. 1 Stunde darin marinieren.

  2. Möhren und die Frühlingszwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Champignons
    waschen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Chilischote waschen, entkernen und
    in Ringe schneiden.

  3. Chilischote waschen, entkernen und in Ringe schneiden. Einen Topf mit Wasser für den Reis aufsetzen. Etwas Salz hineingeben. Chiliöl in eine Pfanne geben und die Möhren darin anbraten. Nach ca. 3 Minuten die Champignons, gegrillte Paprika, Chilischote, Ingwer und
    Frühlingszwiebeln hinzugeben und für weitere 5 Minuten braten.

  4. Zum Schluss mit der restlichen Teriyaki- Sauce ablöschen und mit BBQ Rub Sweet & Spicy
    würzen. Die Hitze runterstellen. Reis in den Topf geben und für 15-20 Minuten (je
    nach Reissorte) kochen lassen. Währenddessen die Hähnchenbrust in einer heißen
    Pfanne von jeder Seite 2-3 Minuten anbraten. Hitze herunterdrehen und einen
    Deckel auf die Pfanne legen. Die Hähnchenbrustfilets für weitere 10 Minuten
    garen lassen. Wichtig: Deckel nicht anheben!

  5. Nun die Pfanne vom Herd nehmen und die Hähnchenbrustfilets weiter
    ruhen lassen. Den Reis abgießen und auf einem Teller anrichten. Die
    Hähnchenbrust in gleichmäßige Scheiben schneiden und mit dem Gemüse auf dem
    Reis verteilen. Etwas Teriyaki-Sauce und frischen Koriander drübergeben und
    servieren.

Chicken Teriyaki mit Maracua Balsam-Essig

Ich hoffe euch hat das Rezept gefallen und ihr probiert es fleißig aus. Über ein Kommentar würde ich mich selbstverständlich auch freuen. Wenn ihr auf der Suche nach noch mehr Reis-Rezepten seid, dann schaut euch doch hier um!

*Werbung für vomFASS!

Das war es von mir heute.

Bis Bald,

eure Mariyke

 

Kategorien

Comments are closed.