Gut in den Tag starten mit Yakult

Gut in den Tag starten mit Yakult

*WERBUNG

Hi ihr Lieben,

Wie startet ihr eigentlich in den Tag? Ich brauche morgens unbedingt mein Frühstück, sonst bin ich unausstehlich und komme nicht so richtig in die Pötte. Und da kann mein Frühstück auch unterschiedlich ausfallen. Denn ich mag es nicht 7 Tage die Woche das Gleiche zu essen. Meist esse ich ein Porridge, eine Smoothie Bowl, einen Smoothie oder einen Joghurt mit Früchten. Das liefert mir die benötigte Energie für den Tag. Vor einiger Zeit habe ich auch angefangen, morgens ein Fläschchen Yakult zu trinken. Ich mische es auch gern in mein Porridge oder Smoothie. Probiert es doch auch mal aus.

Gut in den Tag starten mit Yakult

Was ist Yakult eigentlich?

Habt ihr schon mal Sauerkraut selbergemacht? Ich ja! Denn um gutes Sauerkraut herzustellen, muss es fermentiert werden. So ähnlich könnt ihr euch das bei Yakult vorstellen. Yakult ist ein fermentiertes Getränk aus Magermilch und jeder Menge einzigartiger Shirota Bakterien. Shirota Bakterien sind Milchsäurebakterien, die sogar lebend im Darm ankommen. Seit über 80 Jahren erforscht Yakult, wie man diese z.B. in Nahrungsmitteln verwenden kann. Sie verwenden nur die hochwertigsten Zutaten.
Damit die Mischung perfekt ist, nehmen Sie sich fast eine Woche Zeit für die Fermentation. So entsteht das fermentierte Magermilchgetränk – Yakult!

Gut in den Tag starten mit Yakult

Yakult gibt es in drei verschiedenen Varianten, einmal Yakult Original, Yakult Light und Yakult Plus. Ich verwende gerne Yakult Light, da es weniger Zucker enthält. Außerdem ist Yakult komplett fett- und glutenfrei. Ich nehme morgens mein Fläschchen und mische es wie gesagt, sehr gerne in mein Porridge oder wie heute in mein Smoothie. Ein Rezept dafür bekommt ihr von mir natürlich auch gleich mitgeliefert! 😉 😉

Gut in den Tag starten mit Yakult!

Mein Smoothie enthält Vitamin C, Ballaststoffe und natürlich auch Eisen. Das können wir im Winter alle gut gebrauchen. Verfeinert habe ich ihn mit einer Flasche Yakult und ich finde die Kombination wirklich gut gelungen! Neben Kiwi und einer Flasche Yakult enthält mein Smoothie außerdem noch Spinat, Haferflocken, Honig, Leinsamen und eine Banane. Also ihr seht, satt werdet ihr auch noch! 😉 😉 Wollt ihr auch gut in den Tag starten mit Yakult? Dann probiert mein Smoothie doch mal aus.

Gut in den Tag starten mit Yakult

Und nun kommen wir zum Rezept: Kiwi-Smoothie mit Yakult

Zutaten

1 Handvoll Spinat
3 Kiwis
50 g Haferflocken
2 EL Leinsamen
2 EL Honig
1 Banane
1 Flasche Yakult Light
100 ml Wasser

Anleitungen

Kiwis schälen und in Stücke schneiden. Zusammen mit Spinat, Haferflocken, Leinsamen und Honig in den Mixer geben. Die Banane schälen und ebenfalls in den Mixer geben. Mit Yakult und Wasser aufgießen. Alles solange mixen bis eine cremige Konsistenz entsteht. Dann mit dem Sieb durchsieben, denn es können noch Restbestände von den Leinsamen und den Kiwikernen übrigbleiben.

Dann in ein Glas füllen und am besten sofort genießen.

Ich hoffe euch gefällt das Rezept und ihr probiert es fleißig aus! 🙂

Gut in den Tag starten mit Yakult

Außerdem habe ich noch ein richtig tolles Gewinnspiel für euch!!

In Kooperation mit Yakult könnt ihr ein Frühstücksbrettchen und einen Smoothie Löffel gewinnen.

Und so nehmt ihr am Gewinnspiel teil:

  • Folgt mir auf Facebook und Instagram
  • schreibt mir in den Kommentaren, mit wem ihr am liebsten frühstückt
  • das Gewinnspiel läuft vom 8.2 bis zum 15.2.19 23:59 und die Auslosung erfolgt am 16.2.19 um 10 Uhr!
  • der Gewinner wird von mir per DM angeschrieben.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

*Dieser Blogbeitrag ist in Zusammenarbeit mit Yakult entstanden (Werbung). Dennoch schreibe ich meine eigene Meinnung und auch über meine persönliche Erfahrung!

Das war es von mir heute.

Eure Mariyke

 

Kategorien

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*