Käsekuchen mit Himbeer-Herzen

Käsekuchen mit Himbeer-Herzen

Hallo ihr Lieben,

Am 14. Februar ist es wieder soweit. Es ist Valentinstag und da lassen wir uns gerne von unseren Liebsten verwöhnen und beschenken. An diesem Tag scheiden sich ja die Geister. Die einen finden diesen Tag wundervoll und zelebrieren ihn so richtig und die anderen empfinden ihn nur als Geldmacherrei. Auch ich muss sagen, ich schenke lieber das ganze Jahr über, als an einem fest vorgegebenen Tag. Dennoch freue ich mich natürlich, wenn Oli mir etwas schenkt. 😉 😉 Sei es etwas Zeit zu zweit, ein schönes gemeinsames Essen oder etwas Selbstgemachtes. Denn hinter jedem selbstgemachten Geschenk, steckt oft viel investierte Zeit. Ich backe gerne einen Kuchen. Auch dieses Jahr gibt es von mir einen und zwar einen Clean Eating Kuchen! Mein Käsekuchen mit Himbeer-Herzen besteht aus wenigen Zutaten, muss nicht gebacken werden und schmeckt einfach himmlisch!

Käsekuchen mit Himbeer-Herzen

Wenn ich einen Kuchen nach dem Clean Eating Prinzip backe, verwende ich keinen industriellen Zucker, sondern greife gerne zum Kokosblütenzucker, da ich ihn fast 1:1 ersetzen kann. Mehr über Clean Eating erfahrt ihr übrigens hier! Außerdem habe ich für den Boden unser Bio-Kokosöl verwendet. So wirkt er frisch und leicht. Also ich bin absolut begeistert und ich hoffe ihr probiert das Rezept fleißig aus. Wer keine Herzen auf den Kuchen machen möchte, kann alternativ das Himbeerpüree komplett auf den Kuchen verteilen. Das schmeckt auch sehr lecker!

Käsekuchen mit Himbeer-Herzen

Die Idee für den Kuchen-Boden habe ich übrigens bei Hannah Frey von Projekt: Gesund leben entdeckt. Wusstet ihr eigentlich, dass ich durch eines ihrer Kochbücher zum Clean Eating gekommen bin? Seitdem ernähre ich mich nach dem Clean Eating Prinzip und fühle mich pudelwohl. Es ist keine Diät oder ähnliches, sondern eher eine Einstellung dem Essen und dem Körper gegenüber. Sport und gute Ernährung ist mir sehr wichtig!!!

Käsekuchen mit Himbeer-Herzen

Gericht Kuchen
Länder & Regionen deutsch
Vorbereitungszeit 1 minute
Zubereitungszeit 24 Minuten
Kühlzeit 2 Stunden
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 1 Springform (18 cm)
Autor cleaneater

Zutaten

  • 1 EL Sonnenweide (Rapsöl mit Butteraroma) vomFASS
  • 100 g Bio-Kokosöl vomFASS
  • 150 g Feinblatt-Haferflocken
  • 1 1/2 EL Speisestärke
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • 150 g TK-Himbeeren
  • 2 TL Agar-Agar
  • 400 g Frischkäse
  • 200 g Joghurt 3,8 %
  • 1 EL Abrieb von einer Bio-Zitrone
  • Mark von einer Vanilleshote
  • frische Himbeeren zum Verzieren

Anleitungen

  1. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und die Ränder etwas einfetten. Kokosöl erwärmen. Haferflocken in einem Mixer zu Mehl mahlen. Das Haferflocken-Mehl, Stärke und Kokosblütenzucker in eine Schüssel geben. Kokosöl hinzufügen und verrühren. Den Teig in die Springform geben und kalt stellen.

  2. In der Zwischenzeit die TK-Himbeeren in einem Mixer zu einem Püree mixen und die Masse durch ein Sieb sieben, damit die Kerne entfernt werden. Das Himbeerpüree in einem Topf aufkochen und das Agar-Agar einrühren. Ca. 2 Minuten köcheln lassen. Dann in den Kühlschrank stellen.

  3. Frischkäse, Joghurt, Zitronenabrieb, Vanillemark in eine Schüssel geben und gut verrühren. 2 EL Himbeerpüree unterheben und alles auf den Kuchenboden verteilen. Schön glattstreichen. Erst mal kaltstellen.

  4. Nach 30 Minuten, den Spritzbeutel mit dem restlichen Himbeerpüree befüllen und eine kleine Tülle wählen. Von der Mitte ausgehend kleine Punkte Himbeerpüree setzen. Mit einem Zahnstocher durch die Punkte streichen, so dass kleine Herzen entstehen. Den Kuchen für 2 Stunden kaltstellen.

    Wenn noch etwas Himbeerpüree übrig bleiben sollte, einfach mit dem Kuchen servieren.

Kaesekuchen mit Himbeer-Herzen

Ich hoffe euch regt das Rezept zum Nachmachen an und schickt mir doch einfach ein Feedback, wie es euch gefallen hat. Weitere Kuchen-Rezepte findet ihr hier!

Bis bald,

eure Mariyke

 

Kategorien

Comments are closed.