Aprikosen-Nektarinen-Tarte mit Teffmehl

Aprikosen-Nektarinen-Tarte mit Teffmehl

Hi ihr Lieben,

der Sommer lädt ja gerade dazu ein, um Kuchen, Tartes oder Galettes zu backen. Denn jetzt haben fast alle Obstsorten Saison. Daher habe ich mich mal an eine Aprikosen-Nektarinen-Tarte mit Teffmehl gewagt. Jetzt werdet ihr mich sicherlich fragen – was ist den Teffmehl? Und das zu Recht, denn ich habe vor dieser Tarte auch noch nichts davon gehört! Gefunden habe ich das Mehl bei uns im Hit und dann überlegt was damit machen könnte!

Aprikosen-Nektarien-Tarte mit Teffmehl

Teffmehl – was genau ist das?

Zu aller erst können alle, die auf Gluten verzichten wollen oder müssen, genau hinhören. Denn Teffmehl ist frei von Gluten und ist ein sogenanntes Pseudogetreiden. Das Mehl wird aus der Zwerghirse hergestellt und hat echt einige Vorteile:

  1. Teffmehl ist frei von Klebereiweiß, dennoch genug Bindekraft für Teige aller Art! Es nimmt viel Wasser auf und so wird der Teig schön saftig!
  2. Der Geschmack von Teffmehl hat mich total überzeugt. Es schmeckt schön nussig und ganz fein. Die Farbe ist wie ein normales Vollkornmehl, also eher dunkel.
  3. Es wird aus den ungeschälten Körnchen gemahlen und ist reich an Ballaststoffe, reichlich Mineralstoffe und Eiweiß.
  4. Das Mehl kommt mit wenig Fruchtzucker aus und wird allgemein sehr gut vertragen.
  5. Ursprünglich kommt das Teffmehl aus Äthiopien und wird gern für Fladenbrote verwendet. Ihr könnt das Teffmehl überall einsetzen. Ob Brot, Kuchen, Saucen oder Pfannkuchen. Ich persönlich finde es total lecker und kann euch das Mehl zu 100 Prozent empfehlen. Gerade wenn ihr Alternativen zu herkömmlichen Mehlsorten sucht!

Mehr über Teffmehl erfahrt ihr hier!

Aprikosen-Nektarien-Tarte mit Teffmehl

Teffmehl – Das Superfood beim Backen

Unter Foodies ist Teffmehl total im Trend und jeder backt gerade mit Teff. Aber auch Superstars wie Gwyneth Paltrow oder Viktoria Beckham schwören auf das Mehl. Damit ihr das Mehl direkt mal ausprobieren könnt, habe ich ein leckeres Rezept für euch! Passend zu den heutigen sommerlichen Temperaturen gibt es heute eine Aprikosen-Nektarien-Tarte mit Teffmehl. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Aprikosen-Nektarinen-Tarte mit Teffmehl

Gericht Kuchen
Länder & Regionen deutsch
Keyword Aprikosen-Nektarien-Tarte mit Teffmehl
Portionen 1 Tarteform
Autor cleaneater

Zutaten

  • 6-7 Aprikosen
  • 4 Nektarinen
  • 150 g Teffmehl
  • evtl. etwas Wasser
  • 1 Vanilleschote
  • 100 ml Sonnenweide (Rapsöl mit Butteraroma) vomFASS
  • 50 g Puderzucker aus Kokosblütenzucker selbstgemacht
  • 80 g Kokosblütenzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei Größe M
  • 250 g Magerquark
  • 200 g Frischkäse
  • gestiftelte Mandeln

Anleitungen

  1. Aprikosen und Nektarinen waschen, entkernen und halbieren. Erst einmal beiseite stellen. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen.
    Mehl, Puderzucker, 1 EL Kokosblütenzucker, Salz, Ei und Sonnenweide in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig kneten. Evtuell etwas Wasser dazugeben. Den Teig für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

  2. Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

  3. Nach 30 Minuten den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in die Tarteform legen und den Rand hochziehen. Den Boden mit einer Gabel einstechen.

  4. Quark, Frischkäse, das restliche Kokosblütenzucker und Vanillemark in einer Schüssel verrühren. Aprikosen und Nektarinen im Wechsel auf dem Tarteboden verteilen und die Creme darüber verteilen. Mandelstifte darüberstreuen und auf der mittleren Schiene für ca. 30 Minuten backen.

Genau das Richtige bei so einem sonnigen Wochenende!

Der Kuchen hält sich abgedeckt locker 3 Tage im Kühlschrank. Dadurch, dass ich die Schale von den Nektarinen und Aprikosen dran gelassen habe, ist der Kuchen sehr saftig. Ich hoffe ihr probiert das Rezept einmal aus. Ich denke es werden noch weitere Rezepte mit Teffmehl folgen. Ich bin ein Fan. Wenn ihr noch weitere Kuchenrezepte sucht, dann schaut euch doch einmal hier um!

Das war es von mir heute.

Bis Bald,

eure Mariyke

 

Kategorien

Comments are closed.