Selbstgemachte Müsliriegel

Selbstgemachte Müsliriegel

Hi ihr Lieben,

wenn der kleine Hunger kommt , greife ich nicht, so wie ganz Deutschland…(laut der Werbung) zu Müller´s Milchreis, nein, ich pfeif mir einen Müsliriegel rein. Schmeckt eh viel besserer und macht länger satt. Das Beste? Vollkommen clean und ihr könnt selber bestimmen, was ihr hineingeben möchtet. Ich bin immer gerne flexibel und Rezepte dienen mir lediglich als Inspirationsquelle. Probieren heißt meine Devise. Und ja, es ging auch oft schief…. 😉 😉 😉

Das Rezept für meine Müsliriegel ist aber total gelingsicher und das Einzige was ihr beachten müsst ist die Garzeit..
Ich gebe immer gerne Sonnenweide (Rapsöl mit Butteraroma) anstatt Butter hinein. Die Basis von dem Öl ist Rapsöl, kaltgepresst aus einem biologischen Anbau. Komplett cholesterinfrei.

Wissenswertes über Rapsöl:
Raps ist einer der ältesten Kulturpflanzen überhaupt und wird nur für die Ölproduktion verwendet. Das Öl wird aus den erucasäurearmen Sorten, durch Pressen oder Extrahieren der geschroteten Samen, gewonnen. Das Öl ist hell- bis braungelb und besitzt einen schwachen Geruch. Kalt gepresste Öle haben den typische, aromatischen Rapsgeschmack und können leicht herb sein. Rapsöl wird in allen Industriezweigen eingesetzt. Es kann in der Küche zum Dünsten und auch zum Braten verwendet werden.

Und nun kommen wir zum Rezept:

Selbstgemachte Müsliriegel

Schnell und einfach hergestellt. Für alle Nussfans unter uns.

Gericht Snack
Länder & Regionen deutsch
Keyword Selbstgemachte Müsliriegel
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 35 Minuten
Portionen 20
Autor cleaneater

Zutaten

  • 200 g Haferflocken blütenzart oder kernig
  • 200 g gehackte Nüsse
  • 200 g gemischte, getrocknete Frückte
  • 1 Ei
  • 100 ml Agavendickaft
  • 100 ml Sonenweide (Rapsöl mit Butteraroma) vomFASS

Anleitungen

  1. Als erstes die Haferflocken und Nüsse in einer Pfanne ohne Öl anrösten und in eine Schüssel geben. Etwas auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die getrockneten Früchte sehr klein schneiden. Das Ei trennen und das Eiweiß zu Eischnee schlagen. Den Eischnee in die Schüssel zu den ausgekühlten Haferflocken und den Nüssen geben und gut vermengen. Die Früchte dazugeben und nochmals vermengen. Den Agavendicksaft und die Sonnenweide hineingeben und nochmals vermengen. Die Nussmischung in eine Müsliform geben. Im Backofen für 25-30 Minuten bei 150 Grad Umluft backen. Herausnehmen und schmecken lassen.

Das klingt doch ganz leicht, oder? Wenn ihr noch mehr Snack-Rezepte ausprobieren möchtet, dann schaut doch mal hier vorbei.

Bis Bald

Eure Mariyke

 

Kategorien

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich jetzt zu unserem kostenlosen Newsletter an und erfahre, was es bei Cleaneater Neues gibt.

Mit der Eingabe Deines Namens und Deiner E-Mail-Adresse erklärst Du Dich mit der Weiterverarbeitung dieser Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Anstehende Veranstaltungen

  1. Cleaneater – Genusstasting bei vomFASS Siegburg

    September 13 @ 19:00 - 22:00

Leave a Comment